Frankreichfahrt

Endlich war es wieder soweit! Wir Tauchaer sind über den Verein „Freundeskreis Chadrac-Espaly e.V.“ nach Chadrac in Frankreich gefahren. Ein schönes Erlebnis, welches auch für euch zur Verfügung steht. Dieses Mal sind Benjamin Benker und Tom Richter von unserer Seite mitgefahren. Dank der Stadt Taucha sind uns dafür keine Kosten angefallen. So ging es am Mittwoch, den 28.09.2016 um 22:00 Uhr vom Taucha Bahnhof los. Nach der langen Busfahrt von 16 Stunden sind wir jedoch gut angekommen. Nach einer Willkommenswelle mit einer Menge Begrüßungsküsschen von sehr vielen begeisterten Franzosen wurden wir am Rathaus in Chadrac empfangen. Von da aus wurden wir durch unsere Gastfamilie zu unserem neuen Kurzzuhause gefahren. In den folgenden vier Tagen erhielten wir einen großen Einblick in die Städtepartnerschaft und die französische Kultur und Lebensweisen. Wir haben uns die Städte Chadrac, Aiguilhe, Espaly und Le-Puy-en-Velay angeguckt und dabei z. B. die Feuerwehrhauptstelle mit über 20 Einsatzwagen bestaunt. In unserer Freizeit haben wir noch private Stadtführungen durch unsere Gastfamilie bekommen. Ganz besonders wird bei uns das Essen in Erinnerung bleiben. Mittags und abends wird gern auch mal ein Vier-Gänge-Menü aufgetischt, welches uns oftmals aufgrund der großen Mengen sehr zu schaffen gab. Natürlich war Wein auch immer auf der Tagesordnung. Leider konnte der Wein bei uns auf keine Vorliebe stoßen. Begeistert waren die Franzosen jedoch von unserem deutschen Bier. Mit Gesang, gutem Essen, Wein und Käse liefen die Abende sehr schön und gesellschaftlich ab. Sehr viele Leute konnten auch ein paar Worte Deutsch und Englisch, aber eine Grundausbildung in Französisch wäre für uns nicht schlecht gewesen. Zwar war die Reise auch anstrengend, aber für uns wird sie sehr positiv in Erinnerung bleiben. Am 02.10.2016 um 15:00 ging es noch einmal durch eine Abschiedswelle mit vielen Abschiedsküsschen. Voraussichtliche Ankunft: 03.10.2016 07:30 Uhr in Taucha. 
Wir können es euch sehr empfehlen ebenfalls mitzufahren und euch Tauchas französischen Städteverbund anzugucken. 2017 kommen die Franzosen zu uns nach Taucha. Dort könnt ihr schon einmal erste Kontakte knüpfen und eure Reise für 2018 einplanen.

    -Benjamin Benker, Tom Richter [Sprecher]-

Tauchscher 2016

Nach drei langen Tagen geht der Tauchscher 2016 nun leider zu Ende.
Trotz einer enormen Hitzewelle waren wir und auch viele Tauchscher Jugendliche unterwegs. Bei der Spielstraße hatten wir einen von über 50 Ständen um die jüngeren Jugendlichen zu unterhalten. Am Sonntag sind wir dann beim großen Tauchscher Umzug auf dem DRK-Wagen mitgefahren und haben mit Banner, Stiften und Süßigkeiten allen gezeigt, dass wir uns weiterhin aktiv für die Jugend interessieren und immer publik sind. Nächstes Jahr ist unsere Devise, eigenes Auto und große Musikanlage! Hoffentlich findet dieses Ziel Erfüllung. Nun hoffen wir, dass euch der Tauchscher 2016 gefallen hat und nehmen gern Kritik und weitere Ideen entgegen. Großes Dankeschön an unsere Fotografin Melanie Taschenberger! Unser neues Kurzzeitmotto nach der Menge an gekauften Süßigkeiten: Süßkram läuft :)
Finanzbeauftrager -Benny Benker-

Sommerinterview

Nun ist es endlich soweit! Jonas Juckeland, ehemaliges Jugendparlamentsmitglied, stellt unserem Bürgermeister Herrn Tobias Meier Fragen zu unserer Kleinstadt. In den 26 Minuten spricht er viele verschiedene Themen von der Jugend, zur Infrastruktur bis hin zu geplanten Projekten an. Der Blogger und Youtuber aus Taucha hat sich wacker geschlagen und den Bürgern mit diesem Video eine Stimme verliehen.
Unsere Empfehlung: Das angucken lohnt sich. Deshalb hier zum Interview:  Sommerinterview Jonas Juckeland

Sollte eine Frage von euch noch offen geblieben sein, dann teilt uns diese mit. Ideen, Lob und Kritik nehmen wir gern entgegen!
-Jonas Juckeland-      -Tom Richter, Sprecher-

9.Familienfest Parthebad

Familienfest im Parthebad


Die ersten hundert Kinder kommen kostenfrei rein! Dies war die Einladung zum 9. Familienfest im Parthebad Taucha. Auch wir waren durch eine Station mit Sackhüpfen, erschwert durch Wasserbomben, mit dabei vertreten. Den Kindern hat es viel Spaß gemacht und wir freuen uns, dass wir uns mit einbringen konnten. Leider fing es nach ein paar Stunden an zu Regnen und dadurch sind wir alle wörtlich Baden gegangen. Dennoch war es nach den Regenschauern noch sehr schön geworden, da wir dann auch praktisch Baden gingen. Faszinierend waren die vielen Ideen, welche die anderen Stände einbrachten. Wir danken der Badleitung für die super Zusammenarbeit und sehen uns nächstes Jahr wieder zum 10-jährigen Jubiläum.
-Tom Richter- Sprecher

Jugendbeteiligungstreff 17.06.2016

Durch die Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen gab es eine schöne Austauschrunde mit vielen Informationen, Projekten und Kontakten. Vertreten neben uns war auch der neu gewählte Jugendstadtrat aus Oschatz mit einem Vertreter der Stadtverwaltung. Zu den vielen Gesprächen und interessanten Themen war auch die Vorstellung des Jugendfonds für Nordsachsen und des Projektes "Nix los?" ein Höhepunkt der 4-stündigen Veranstaltung. Unserer Arbeit hat es sehr geholfen und durch den frischen Wind werden wir nun einige Tipps anwenden können. Für den Jugendfond, welcher Projekte mit bis zu  500 € fördern soll, sind wir als JuPa Taucha auch in der Jury für die Auswahl an Projekten. Wir freuen uns über ein weiteres Treffen mit hoffentlich genauso interessanten Gesprächen. 
-Tom Richter- Sprecher